Montag, 26. August 2013

Achtsamkeit in der Schule

letzte woche hat mir eine gymnasialschullehrerin erzählt wie sie ihre erste achtsamkeitsübung in der schule durchgeführt hat. ich war sehr berührt! ermutigt durch die eigene praxis und einen mbsr-kurs bei mir, und durch konkrete tips bei unserem 4. stammtisch "achtsamkeit in der schule" hat sie den entschluss gefasst und es einfach probiert. 
ana, ich freue mich darüber sehr!

und so hat sie es beschrieben: sie hat die stunde damit begonnen, dass sie erklärte, dass sie alle gemeinsam für 2 minuten still sitzen wollen. die kinder durften sich vorstellen eine leere hülle zu sein, die gefüllt ist von goldenem licht, das aus ihnen heraus strahlt.
es gibt immer ein kind, dass auf die uhr schaut für die 2 min. und ein kind, dass darauf achtet, dass alle mitmachen.
dieser kleine trick hilft es, die kinder zu motivieren, sie finden es ganz toll auf die uhr zu schauen usw.

die kinder waren alle begeistert und wollten es gleich nochmal machen, und nun machen sie es immer vor jeder stunde. und der boden ist geebnet für weitere achtsamkeitspraxis ... ist das nicht wunderbar?!

Keine Kommentare:

Kommentar posten